Seminarangebot

14. Mai 2017

  1. Das Ergotherapeutische Sozialkompetenztraining EST / Aufbaukurs EST in der Schule!
  2. Das Ergotherapeutische Elterntraining ETET
  3. Fit für die Schule!? -Ergotherapie bei Kindern im Vorschulalter
  4. Planung und Durchführung von Elternabenden in der ergotherapeutischen Praxis

 

1. EST

Die Seminare bestehen aus 4 Tagen, die in der Regel auf zwei Wochenenden verteilt sind und werden je nach Gruppengröße auch von beiden EST-Autorinnen gemeinsam durchgeführt.
1. -2. Tag: Vorbedingungen und theoretischer Hintergrund des EST.

  •  Ergotherapeutische Befundung vor Beginn des EST
  • Der diagnostische Prozeß beim Kinder- und Jugendpsychiater
  • Rahmenbedingungen für das EST (Gruppenzusammensetzung, Indikation mit Fallbeispielen, Abrechnungsmodalitäten, etc.)
  • Struktur des EST (Aufbau der Stunden und Erläuterung der einzelnen Grundelemente)
  • Die vorbereitende Einzeltherapie (gut umsetzbare Beispiele, kurzer Exkurs zur Integration ins häusliche Umfeld)
  • Verhaltenstherapeutisch orientierte Maßnahmen im EST
  • Typisch ergotherapeutische Inhalte im EST
  • Elternarbeit

3.-4. Tag: Das EST und seine praktische Umsetzung

  • Alle 14 Einheiten und die 2 Elternabende werden besprochen und die Aufgaben und Spiele praktisch umgesetzt, so dass ohne weiteres Einlesen mit dem Training begonnen werden kann. Dabei werden die Inhalte des ersten Tages vertieft und mit Leben gefüllt. Zahlreiche Filme, Erfahrungsberichte und von den Kindern erstellte Plakate vermitteln alltagsnah die therapeutische Arbeit mit dem EST.

NEU! Aufbaukurs EST in der Schule!

Für alle, die das EST-Seminar bereits gemacht haben und nun mit dem Training an die Schule wollen, wird an einem Tag alles wissenwerte erzählt. Das EST wurde bereits an einer Hauptschule, IGS und an verschiedenen Grundschulen erprobt. Wir werden ausführlich von den verschiedenen Gegebenheiten berichten (Gruppenzusammenstellung, Finanzierung, Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen aus der Schule, Gesteltung der Elternarbeit etc.), und Filme speziell aus der Schule zeigen. Die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der teilnehmenden Kinder ist ein besonderer Schwerpunkt.

 

2. ETET

Die Seminare bestehen aus 2 Tagen.
Das ETET beinhaltet 8 Themenkomplexe :Ressourcenaktivierung, Reizverarbeitung und Selbstregulation, Grundprinzipien bei Aufmerksamkeitsstörungen, Handlungssteuerung, Interaktionshilfen, Strukturierungshilfen im Alltag, Psychohygiene im Alltag und Gedächtnisstrategien. An beiden Tagen werden diese Themenkomplexe und die dazugehörigen Informations- und Reflexionsbögen ausführlich besprochen, deren Inhalt mit Erfahrungsberichten aus der Praxis mit Leben gefüllt und die Umsetzung des Trainings praktisch erprobt, so dass direkt nach dem Seminar das ETET eingesetzt werden kann.

3. Fit für die Schule!?

Das Seminar besteht aus 2 Tagen.
Schwerpunkte sind:
– die ergotherapeutische Befundung
– Planung der Einzeltherapie mit vielen sofort umsetzbaren Inhalten
– Vorstellung verschiedener bestehender Gruppenkonzepte
– Elternarbeit: Konzepte und Material für die Beratung von „Vorschuleltern“ von Lerntricks für Zappelkinder bis zu Spielelisten

4. Planung und Durchführung von Elternabenden in der Ergotherapeutischen Praxis

Elternabende bieten Zeit für die Vertiefung von Inhalten, die in der Therapie oft zu kurz kommen. Auch Eltern, die nicht mit ihrem Kind in der Praxis sind, kommen gerne zu solchen Elternabenden und sollten konzeptuell mit eingeplant werden. Die Möglichkeit, für Eltern sich mit anderen Eltern auszutauschen ist für viele sehr entlastend. Die Therapeuten bekommen viele Rückmeldungen aus dem Alltag der Familien über Erfolge und Mißerfolge und bereichern so ihren eigenen Erfahrungsschatz.
Das Seminar geht über 2-3 Tage und beinhaltet viele gut einsetzbare Materialien, häufig selbst entwickelt in der Gestaltung der eigenen Elternabendreihe. Für die Planung und den Beginn der Umsetzung bietet das Seminar viele Erfahrungsberichte aus der Praxis.
Bewährte Themen für Elternabende sind:
– Informationselternabend: AD(H)S
– Förderung der Konzentration
– Lerntricks und Tipps von der Grundschule bis zum Abitur
– Hausaufgaben stressfrei meistern
– Regeln, Lob und Konsequenzen
– Bewegter Alltag: Motorik fördern
– Entspannung und Zentrierung: Kinder zur Ruhe führen
– Mehr Mut: Wie stärke ich mein Kind?
Es wird gerne auf Wünsche der Teilnehmer bezüglich der Themen eingegangen.

Das ETET-Seminar und das Seminar über Elternabende können auf Wunsch zu einem 4-tägigen Seminar zu Elternarbeit in der Ergotherapie zusammengefasst werden.